RKR Drehkolbengebläseaggregate sind geeignet zur absolut ölfreien Verdichtung von Luft und Stickstoff und mit speziellen Stufen- und Aggregatausführungen auch für Deponiegas, Faulgas, Grubengas, Prozessgase, Brüdendampf etc..

Unsere Drehkolbengebläseaggregate werden in der Industrie, in Kraftwerken, in Klärwerken, in der Lebensmittelindustrie, in der Prüfstandstechnik, in pneumatischen Förderprozessen und bei der Verdichtung von Gasen in der chemischen Industrie eingesetzt.

AusführungsvariantenKompaktaggregat Typ F für Gase

  • Antrieb über Riemen oder Kupplung (auch mit Zwischengetriebe)
  • Schallhaube
    für Innen- oder Außenaufstellung, sowie in Sandsturm-Ausführung
  • saug- und druckseitiges Zubehör aus Edelstahl
  • Steuerschrank mit Leistungsteil
  • MSR-Technik
  • Frequenzumrichter
  • spezielle Wellenabdichtungen
  • innere Beschichtung der Stufe (Chemcoat, Vernickelung)
  • Motor mit Sonderspannung
  • Drehkolbengebläse nach ATEX-Richtlinie

Arbeitsweise (gilt nur für standardmäßige Drehkolbengebläse)

Zwischen den Drehkolben und dem Gehäuse wird ein bestimmtes Volumen eingeschlossen und von der Saug- zur Druckseite gefördert. Durch diese Arbeitsweise passt sich das Drehkolbengebläse den jeweiligen Betriebsdrücken der Anlage an. Der Volumenstrom ändert sich bei schwankenden Gegendrücken nur geringfügig. Die Steuerzahnräder sichern den berührungsfreien Lauf der Drehkolben. Die Gebläse mit dreiflügeligen Rotoren haben zwei im Gehäuse eingegossene Kanäle, die das Rückschlagen des Mediums in die Förderkammer so steuern, dass durch Interferenz eine weitestgehende Pulsationslöschung erreicht wird. Es genügen einfach zu konstruierende Absorptionsschalldämpfer, um die Rohrleitungen zu entstören. Die Beeinflussung nachfolgender Rohrleitungen wird deutlich vermindert.Arbeitsweise

©2010 dev4u®-CMS